"Wir sind die Experten für nachhaltige Events!"

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Unser Ansatz im Detail

Konzeption

  • Sind die Anfangs- und Endzeiten Ihrer Veranstaltung reisefreundlich? Jede Übernachtung weniger ist gut für Ihre Umweltbilanz!
  • Binden Sie ihre Partner und Dienstleister mit ein und motivieren Sie diese zu einem nachhaltigen Handeln?
  • Denken Sie bei der Programmgestaltung Aspekte wie ausgewogene Podien-Besetzung, Gendergerechtigkeit, Alter etc. mit? Wie sehen die Partizipationsmöglichkeiten Ihrer Gäste aus?
  • Pausen braucht jeder! Vor allem aber bei Veranstaltungen sind die Pausenzeiten für Ihre Gäste wertvoll und nachhaltig, hier findet die wirkliche Vernetzung statt.
  • Barrierefreiheit ist Teil der Nachhaltigkeit. Welche Barrieren könnten Sie noch abbauen?
  • Holen Sie Feedback ein? Die Rückmeldungen Ihrer Gäste sind wesentlich für die Weiterentwicklung Ihrer Maßnahmen!
  • Wie steht es um Ihre Live-Kommunikation der Maßnahmen zum nachhaltigen Veranstaltungsmanagement? Lassen Sie die Moderation erklären, warum Sie Dinge anders machen! Regen Sie zum Nachdenken an!

Veranstaltungsort

  • Ist der Veranstaltungsort mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen?
  • Achten Sie auf eine Auswahl zertifizierter Locations und die Einbindung eines Umweltmanagementsystems? Wie wird das Thema Nachhaltigkeit von den Betreibern mitgedacht?
  • Gibt es eine feste Bindung an Drittdienstleister, wie Technikfirmen oder Catering? Wie sind diese Firmen im Bereich Nachhaltigkeit aufgestellt?
  • Welche Ausstattung ist im Haus vorhanden?
  • Wie wird der Müll am Veranstaltungsort entsorgt? Wird grundsätzlich getrennt? Gibt es Mülltrennstationen für die Gäste?
  • Nutzen Sie Strom aus erneuerbaren Energien (z.B. Solarenergie) oder beziehen Sie Ökostrom?
  • Achten Sie auf den Einsatz energiesparender bzw. ressourcensparender Maßnahmen sowie auf den Einsatz nachhaltiger Materialien?
  • Kommt eine energiesparende Beleuchtungstechnik sowie eine energieoptimierte Klima- und Heiztechnik zum Einsatz?

Catering

  • Bieten Sie vegetarische und/oder vegane sowie fleischreduzierte Gerichte an?
  • Verwenden Sie saisonale und regionale Produkte, und verzichten Sie auf exotische Speisen aus Übersee?
  • Achten Sie auf Zertifizierungen wie z. B. MSC- Fisch, Naturland, Demeter ….?
  • Kooperieren Sie mit einem Caterer/Dienstleister aus der Region?
  • Reduzieren und vermeiden Sie Lebensmittelabfälle? (z.B. „Beste-Reste-Boxen“)
  • Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, unverarbeitete Speisen einer gemeinnützigen Organisation zu spenden?
  • Die Qualitätsstandards sind für Leitungswasser in Deutschland höher als für Tafelwasser. Bieten Sie Leitungswasser anstelle von Mineralwasser an?

Drucksachen

  • Achten Sie auf eine Reduzierung des Papierverbrauchs durch beispielsweise eine elektronische Kommunikation, und werden Tagungsprogramme und Tagungsunterlagen in elektronischer Form bereitgestellt?
  • Nutzen Sie Recyclingpapier und/oder Papier aus zertifizierten Quellen (FSC, PEFC, Blauer Engel etc.)?
  • Drucken Sie nach Möglichkeit s/w und doppelseitig?
  • Achten Sie auf einen klimaneutralen Druck durch CO2 -Kompensation?

Marketing

  • Wählen Sie einen bewussten und sinnvollen Einsatz von Werbemitteln auf der Veranstaltung?
  • Verwenden Sie Lanyards aus recyclebarem Material und umweltfreundliche Name-Badges?
  • Achten Sie auf den Einsatz ökologischer, zertifizierter und fairer Produkte (Textil, Tagungsunterlagen etc.) sowie langlebiger Produkte aus recycelbaren Materialen und nachwachsenden Rohstoffen?
  • Wird Wiederverwertbarkeit und Upcycling bei der Herstellung von Materialien bedacht?
  • Achten Sie auf die Verwendung recycelbarer Materialien sowie den Einsatz von Bauteilen/Materialien nach gängigen Umweltstandards (ISO Normen, Ökobilanzen)?
  • Werden wiederverwendbare Möbel aus nachwachsenden Rohstoffen eingesetzt?
  • Nutzen Sie zertifizierte Produkte (z.B. Das Goldene M, ÖkoControl, FSC etc.)?

Technik

  • Achten Sie auf den Einsatz energieeffizienter Veranstaltungstechnik sowie effizienter Tools (z.B. elektronische Feedback-Bogen)?
  • Ist der Dienstleister umweltzertifiziert? Ist Nachhaltigkeit ein Thema?
  • Insbesondere im Bereich Energieeffizienz gab es in den letzten Jahren zahlreiche Innovationen. Denn Öko ist heutzutage Hightech: Greift der Dienstleister auf neueste Technik zurück?
  • Wird energieeffiziente Veranstaltungstechnik eingesetzt?
  • Ist eine energieeffiziente Beleuchtungstechnik (z.B. LED) vorhanden?
  • Wie lange ist der Anfahrtsweg des Dienstleisters? Können Synergien zwischen den Bereichen Ton/Licht/Video/Deko geschaffen werden? (aus einer Hand)
  • Welche Materialien werden verwendet? (Verpackungen, Teppiche, zertifiziertes Holz, Farben, Kunststoffe, Metalle, etc. – Stichworte: Kreislaufwirtschaft, Recycling, Upcycling)
  • Wo kann auf Technik verzichtet werden?

Mobiliar

  • Achten Sie auf die Verwendung recycelbarer Materialien sowie den Einsatz von Bauteilen/Materialien nach gängigen Umweltstandards (ISO Normen, Ökobilanzen)?
  • Werden wiederverwendbare Möbel aus nachwachsenden Rohstoffen eingesetzt?
  • Nutzen Sie zertifizierte Produkte (z.B. Das Goldene M, ÖkoControl, FSC etc.)?

Mobilität

  • Nutzen Sie das Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn und/oder Kombi-Tickets?
  • Motivieren Sie die Teilnehmenden dazu, während der Veranstaltung den ÖPNV zu nutzen und geben Sie dazu detaillierte Informationen über die Anreisemöglichkeiten?
  • Motivieren Sie die Teilnehmenden dazu Fahrgemeinschaften zu bilden?
  • Achten Sie auf kurze Anfahrtswege der Dienstleister sowie eine Auswahl klimafreundlicher Dienstleister?
  • Wird ein CO2-Kompensationsrechner auf der Veranstaltungswebseite eingebunden – mit dem Hinweis, dass dort mit der Veranstaltung verbundene Reisen klimaneutral gestellt werden können?

Übernachtungen

  • Befindet sich die Unterkunft fußläufig zur Location, Messe etc.?
  • Achten Sie bei der Auswahl der Unterkunft auf eine nachhaltige Zertifizierung?
  • Gibt es eine gute Anbindung an den ÖPNV (z.B. Nähe zur Location, Bahnhof, Messe etc.)?
  • Achten Sie bei der Auswahl der Unterkunft darauf, ob diese Ökostrom bezieht sowie auf deren energie- und ressourcensparende Maßnahmen?

Gäste-Management

  • Kommt bei Ihrer Veranstaltung ein Teilnehmendenmanagementsystem zum Einsatz?
  • Erfassen Sie die Zahlen aller An- und Abmeldungen vergangener Events, um auf Basis dieser Erfahrungen die sog. No-Show-Rate zu errechnen?
  • Verschicken Sie Remindermails kurz vor der Veranstaltung, um die No-Show-Rate senken zu können?

CO2-Ausgleich

  • Findet im Anschluss ein Ausgleich des durch die Veranstaltung verursachten CO2-Ausstoßes statt?
  • Wenn ja, achten Sie auf die Qualität der Zertifikate?


© events für morgen, 2017